Kick-Off der mFUND-Begleitforschung in Bonn

Am 07.12. fand der Kick-Off der mFUND-Begleitforschung am Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in Bonn statt. Sie wird vom  Wissenschaftlichen Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) geleistet. Das WIK unterstützt bei der gegenseitigen Vernetzung, leistet Hilfestellung bei Querschnittsthemen und betreibt eigene Forschung. Insgesamt sollen alle Projekte und das Gesamtprogramm davon profitieren. Daher ging es neben dem gegenseitigen Kennenlernen vor allem um zwei Fragen:

  1. Welche Themen und Fragestellungen haben die Projekte gemeinsam?
  2. Wie soll die Unterstützung organisiert werden?

Ein großer Teil der Veranstaltung fand in fünf verschiedenen Arbeitsgruppen statt. Daher reiste GaNEsHA mit mehreren Partnern an. Die Vertreter der Universität Frankfurt nahmen an der Veranstaltung zum Datenschutz und Datensicherheit: Von der Legal Compliance zum Wettbewerbsvorteil teil. Die YellowMap beteiligte sich am Workshop Projekt- und Ergebnisverwertung: Pläne und Best practices im mFUND. Die Kollegen der Universität Siegen gingen in die Arbeitsgruppe Datenbasierte Geschäftsmodelle für Start-ups.

Ergebnisse des Tages

Insgesamt gibt es viele Überschneidungen und Synergien zwischen den Projekten. In den meisten Fällen geht es um möglichst aktuelle und flächendeckend verfügbare Daten. So möchte das Projekt Elevate künftig Rollstuhlfahrer über ausgefallene Fahrstühle im ÖPV informieren. Selbst wenn die nötige Sensorik schon existiert, sind diese Daten schwer zu bekommen. Ganz ähnlich verhält es sich im Projekt movebis mit dem Fahrrad. Obwohl längst ein ernstzunehmendes Verkehrsmittel, werden die Zustände von Radwegen und die Radverkehrsströme kaum systematisch erfasst. Das Ziel von movebis ist eine bundesweite Datengrundlage rund um den Radverkehr. Gleichzeitig sind in movebis genauso wie in GaNEsHA die persönlichen Daten der Nutzer besonders zu schützen. GaNEsHA will sich mit einigen weiteren Projekten demnächst intensiver vernetzen.

Impressionen aus Bonn

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.